Sinja J. Völl arbeitet als freischaffende zeitgenössische Tänzerin, Choreografin und Yogalehrerin in Berlin.

Sie studierte zeitgenössischen Bühnentanz (B.A.) an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln / Zentrum für Zeitgenössischen Tanz. Während des Studiums tanzt sie in Stücken von ChoreografInnen wie Regina van Berkel, Ted Stoffer, Stephanie Thiersch, Rafaele Giovanola und Georg Reischl und es entstehen erste eigene Arbeiten. Mit dem Praktizieren von Yoga beginnt sie im Alter von 16 Jahren während eines Tanz-Intensiv-Programms der Iwanson-Sommerschule in München.

Als Tänzerin arbeitet sie u.a. mit Katrin Riedel-Kelly / Gauge Dance Theater, Sarah Vella, Marcela Giesche, Cornelia Heger und dem tanzSpeicher Würzburg / Kollektiv Anderer Tanz zusammen.

Mit dem Schattentheater „Der standhafte Zinnsoldat“ von Stefan Wey Company tourt sie deutschlandweit sowie in die Schweiz und nach Frankreich. In Zusammenarbeit mit dem Medienkünstler Peter Uhr / C-Company entstehen diverse Site-Specific Projekte in Deutschland und Schweden.

Seit 2018 ist sie Tänzerin der Company Steve

(Künstlerische Leitung: Verena Steffen).

Sie ist Gründungsmitglied des white.spot.kollektiv (2013 - 2017), mit dem mehrere eigene choreographische Arbeiten entstehen.

Ihre Ausbildung zur Vinyasa-Yogalehrerin (200h) schließt sie 2016 mit dem Yoga Alliance Zertifikat am KALAA YOGA Berlin ab, es folgt eine zertifizierte Fortbildung zur Yin-Yogalehrerin (50h) an der Arhanta Online Academy 2020.

Neben ihrer Arbeit als Bühnentänzerin unterrichtet sie Vinyasa/ Yin/ Pränatal Yoga und Yoga & Tanz an verschiedenen Berliner Studios und bietet Einzelunterricht an.